Feuerwehr Burscheid informiert


Rauchmelderpflicht rückt immer näher
.
Zum 1. Januar müssen Rauchmelder installiert sein. Die Feuerwehr kontrolliert jedoch nicht den korrekten Einbau

Burscheid/NRW -  Ab dem 1. Januar 2017 sind Rauchmelder in allen Wohnungen und Häusern in NRW gesetzlich vorgeschrieben. Das Ende der Frist für Vermieter und Eigentümer rückt immer näher.

Die meisten Brandtoten sind eigentlich Rauchtote. Bereits 3 Atemzüge reichen aus, um im Brandrauch bewusstlos zu werden und anschließend zu ersticken. Die Hitze und das Feuer sind folglich die seltenste Todesursache bei solchen Unglücksfällen. Vor allem nachts lauert die Gefahr im eigenen Heim. Denn der Mensch kann im Schlaf nicht riechen. Umso wichtiger ist die Installation von Rauchmeldern in den eigenen 4 Wänden. Im Brandfall zählt jede Sekunde - ein richtig installierter Rauchmelder kann diese entscheidenden Sekunden bringen, wenn es doch mal brennen sollte.

Keine Kontrollen durch die Feuerwehr

In den Sozialen Netzwerken kursieren derzeit aus der Umgebung Burscheids Gerüchte über Feuerwehrleute, welche die Installation der Melder kontrollieren wollen. Es wird davor gewarnt das es sich um Betrüger oder gar Kriminelle handeln soll, die dadurch versuchen in die Wohnung zu gelangen. "Aus Burscheid ist uns solch ein Fall bisher glücklicherweise nicht bekannt" sagt Wehrleiter Achim Lütz erleichtert. "Die Feuerwehr wird die Installation auch künftig nicht kontrollieren. Außerdem kann sich jeder Feuerwehrangehöriger aus Burscheid mittels Dienstausweis verifizieren." betont Lütz.


Autor: HFM Jens Knipper

Burscheid, den 1. Dezember 2016