Einsatzbericht 79/2017: 01. Mai - Angebranntes Essen löst Rauchmelder aus


Aufmerksame Bürger informierten die Leitstelle des Rhein.-Berg.-Kreis am heutigen Montagabend über einen ausgelösten Rauchmelder in einer Nachbarwohnung.

Auf Klopfen und Klingeln des Anrufer reagierte in der Wohnung niemand, sodass um 18.22Uhr die Löschzüge Stadtmitte, Hilgen und Paffenlöh mit der Meldung "F-Wohnung,MiG Feuer 4" in die Königsberger Straße alarmiert wurden. (MiG steht als Abkürzung für MENSCHEN IN GEFAHR).

Vor Ort angekommen bestätigte sich der ausgelöste Rauchmelder, sowie das niemand in der betroffenen Wohnung die Türe öffnete. Im Hausflur und Treppenraum war leichter Rauch wahrnehmbar. Somit verschafften wir uns gewaltsamen Zugang zu dieser.

In der Wohnung konnten wir recht schnell die Bewohnerin auffinden und dem mit alarmierten Rettungsdienst übergeben. Sie wurde zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht.

Als Ursache für den Rauch und den ausgelösten Rauchmelder konnten wir stark verbranntes Essen auf dem Herd finden.



-------------------------------

Wir möchten noch mal auf die seit Januar (!!!) in NRW geltende Rauchmelderpflicht hinweisen. Heute konnte dieser schlimmeres verhindern. Es beweist, wie wichtig die Installation ist!

Weitere Informationen dazu gibt es hier: Rauchmelderpflicht NRW


-------------------------------


(JK)

Jetzt Mitglied werden  


Für mich. Für alle. Für Burscheid



Grafiken: www.freiwillige-feuerwehr.nrw