Advent, Advent...


Ein schönes Gedicht zur winterlichen Zeit lautet "Advent, Advent, ein Lichtlein brennt".

Damit es auch nur bei dem Lichtlein bleibt und nicht das Mobiliar dazu kommt oder im schlimmsten Fall sogar das komplette Eigenheim haben wir ein paar wichtige Tipps zusammen gestellt:



-Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung.

-Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen oder an einem Ort mit starker Zugluft auf.

-Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen – Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!

-Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie ganz heruntergebrannt sind.

-Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und ist dann um so leichter entflammbar – ziehen Sie solche Brandfallen rechtzeitig aus dem Verkehr.

-In Haushalten mit Kindern sind elektrische Kerzen ratsam. Diese sollten den VDE-Bestimmungen entsprechen.

 

Sollte es dennoch zum Unglück kommen und der Adventskranz oder Weihnachtsbaum fängt Feuer:

- Versuchen Sie den Brand zu löschen, ohne sich selbst zu gefährden!


Wenn ein Entstehungsbrand nicht beim allerersten Versuch gelöscht werden kann, sollten Sie wie folgt handeln:

- Raum verlassen

- Türen schließen

- Sofort Feuerwehr (Notruf 112) alarmieren




Sicherheitsmaßnahmen bei echten Kerzen:

- Einen gefüllten Wassereimer und einen Scheuerlappen, eine Gießkanne oder eine Blumenspritze in greifbarer Nähe bereitstellen.





Nachfolgend möchten wir Ihnen noch ein Video zeigen....





(JK)